Rudertraining zu Hause

Das Training mit einem Ruderergometer kann man sehr gut auch in den eigenen vier Wänden durchführen. Selbstverständlich benötigt man dafür möglichst ein eigenes Rudergerät. Doch gibt es einige Punkte, die sich zum Training im Fitnessstudio unterscheiden und auf die ich hier eingehen möchte.

Flexibel und Zeit sparend

Wenn Sie ihr Rudertraining zu Hause absolvieren, hat das den riesigen Vorteil, dass Sie absolut flexibel sind und immer trainieren können, wann Sie es wollen oder können. Sie müssen auf keine freien Geräte im Fitnessstudio warten. Außerdem sparen Sie jegliche Anfahrtszeit, die Sie sonst für den Weg ins Studio bzw. Verein einplanen müssten. So ist es möglich, dass Sie auch Tageszeiten zum Training nutzen können, die sich sonst aufgrund von langen Anfahrtswegen nicht infrage kommen würden. Ich kann es nur empfehlen, vor der Arbeit zu trainieren. Man hat das Gefühl schon früh am Tag etwas geschafft zu haben und das motiviert für den Rest des Tages.

Platz für das Rudergerät

Wenn Sie zu Hause trainieren wollen, brauchen Sie unbedingt einen festen Platz für Ihr Rudergerät. Je nachdem, wie groß ihre Wohnung oder Haus ist, kann das durchaus ein Problem sein. Ein Rudergerät braucht keine außerordentliche Pflege bei der Lagerung. Allerdings sollte man schon einen ordentlichen Platz dafür finden. Zu viel Staub und Dreck würden der Rudermaschine auf Dauer unnötig verschleißen. Auch hohe Minus Temperaturen im Winter sind nicht die beste Pflege für ein Rudergerät. Falls Sie einen guten Platz in Ihrer Unterkunft haben, steht einem Training zu Hause von dieser Seite nichts im Weg.

Motivation

Alleine und zu Hause zu trainieren kann sich manchmal negativ auf die Motivation auswirken. Ich empfehle es, sich einen festen Plan zu erstellen und diesen durchzutrainieren. Es ist viel motivierender wenn man ein formuliertes Ziel vor Augen hat und dieses auch erreichen will. Wenn Sie einen schlechten Tag haben und sich nicht so richtig zum Training aufraffen können, versuchen Sie Ihren Trainingsstart in kleine Schritte zu unterteilen. Ziehen Sie sich als erstes die Sportkleidung an und stellen Sie die passende Musik ein. Ab diesem Zeitpunkt können Sie eigentlich kaum nicht mehr mit dem Training beginnen. Nach 5-10 Minuten ist der Kreislauf auch richtig in Schwung und Ihr Training wird Ihnen leicht von der Hand gehen. Nach so einer Einheit werden Sie sich großartig fühlen weil Sie es tatsächlich durchgezogen haben.

Das eigene Unterhaltungsprogramm

Sie trainieren gerne mit TV oder Musik? Wenn sie zu Hause trainieren, können Sie natürlich auch selbst über die Unterhaltung beim Training bestimmen. Welche Musik, welche Fernsehserie. In Ihren eigenen Vier Wände können Sie ganz alleine bestimmen was für eine Beschallung Sie für ein optimales Training benötigen.

Keinen Trainingspartner

Beim Rudern daheim werden Sie wahrscheinlich immer alleine trainieren. Es kann je nach dem motivierend aber auch nervend sein, mit einem Partner zu trainieren. Beim Rudertraining zu Hause sollten Sie besser keine Probleme mit der Selbstmotivation haben.

Keine Störung

Wenn man zu Hause trainiert, ist man in der Regel ganz ungestört und kann sich voll auf das Rudern konzentrieren. Wenn ich in meinem Ruderverein trainiere, kann es manchmal schon etwas nervig werden wenn, zum Beispiel Jugendliche zur gleichen Zeit trainieren und sich dabei auch wirklich lauthals unterhalten müssen und auf dem Ergometer nebenan einen völlig anderen Rhythmus fahren. Manchmal wird man auch auf dem Ergo angesprochen und Leute versuchen eine Unterhaltung aufzubauen, wenn man selber einen Puls von 180 hat und deswegen gerade nicht so kommunikativ ist. Diese Sachen würden einem zu Hause nur selten passieren.

Fazit

Ob Sie nun zu Hause oder im Fitnessstudio Ihr Rudertraining absolvieren ist, ganz von Ihren Vorlieben abhängig. Es gibt Menschen, die brauchen die räumliche Trennung zwischen Training und Wohnen. Andere versuchen wiederum, Ihr Training mit dem möglichst geringen Zeitaufwand zu absolvieren. Was Ihnen besser gefällt, bleibt Ihnen überlassen, mit beiden Möglichkeiten kann man auf jeden Fall ein gutes Training absolvieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.