Kalorienzählen – Einfach mal ausprobieren

Zum Thema Kalorien zählen gibt es ja ganz unterschiedliche Meinungen und Ansichten. Die einen mögen es, die anderen meiden es. Für mich persönlich ist das Kalorienzählen die Grundlage, egal ob ich abnehmen, Gewicht halten oder aufbauen möchte. Jeder der seinen Körper verändern möchte, sollte das Kalorienzählen wenigstens mal ausprobieren.

Meine persönliche Erfahrung

Da ich sehr viel Ausdauersport und Krafttraining mache, neige ich dazu einfach zu wenig zu essen. Gerade wenn ich 70 bis 80-minütige Ausdauer Einheiten durchführe, verbrenne ich ziemlich viel Energie. Ich muss dann schon ziemlich viel Nahrung zuführen, um nicht ungewollt an Gewicht zu verlieren. Daher ist für mich das Kalorienzählen, gerade in Trainings intensiven Tagen, einfach eine Pflicht. So habe ich einfach die Gewissheit ausreichend gegessen zu haben.

Aber auch wenn ich etwas Körperfett reduzieren möchte, das kann ich dieses ganz einfach über eine verminderte Kalorienzufuhr erreichen. Einfach ein paar Tage oder Wochen etwas weniger essen und schon verliert man einfach ohne großartig zu hungern Körperfett.

Wie fängt man am besten an seine Kalorien zu zählen

In Zeiten des Smartphones ist das Kalorienzählen wirklich sehr einfach durchzuführen. Es gibt Apps, mit denen es sehr einfach ist, seine Lebensmittel in Kalorien umgerechnet einzutragen. Ich verwende hier die App “MyFitnessPal“, welche in den üblichen App Stores herunterzuladen ist. Diese App gibt einem für den Anfang wirklich alle Hilfestellungen, die man benötigt. So kann die Kalorienmenge ausgewählt werden, es kann ausgewählt werden, ob man zu oder abnehmen möchte. Auch kann man sein Gewicht zur Kontrolle eintragen und schauen, wie es sich über die Wochen, Monate und Jahre entwickelt.

Es ist auch nicht nötig seine Nahrung abzuwiegen. Im Laufe der Zeit bekommt man ein sehr gutes Gefühl dafür welche Mahlzeiten, wie viele Kalorien haben. Auch sind in der App sehr viele Nahrungsmittel mit Ihren Kalorienangaben in der App hinterlegt so das man hier eine Hilfestellung bekommt, falls man nicht genau weiß wie viele Kalorien man eintragen soll.

Ist egal welche Kalorien man zu sich nimmt?

Nein, grundsätzlich sollte man natürlich darauf achten, möglichst gesunde Kalorien zu essen. Deswegen ist es nicht egal, welche Kalorien man zu sich nimmt. Nur sollte man auch nicht zu viel auf einmal an seinen Essensgewohnheiten gleichzeitig ändern. Deswegen ist für mich das Kalorienzählen nur die Grundlage für eine gute Ernährung. Alles Weitere kann im Laufe der Zeit optimieren. Aber mit dem Kalorien zählen schafft man es sehr schnell, ca. 80% seiner Ernährung in den Griff zu bekommen. Die restlichen 20% setzten sich aus Makro- und Mikronährstoffen, Timing und Supplementen zusammen.

Ihr Persönliches Experiment zum Kalorien zählen

Wenn Sie es mal ausprobieren Ihre Lebensmittel die App einzutragen, werden Sie auf jeden Fall etwas über ihren Körper lernen. So wie ich gelernt habe, dass ich tendenziell zu wenig esse. Bei Ihnen wird das Ergebnis vielleicht ein ganz anderes sein. Vielleicht essen sie nach Ihrer Veranlagung immer zu viel, auch zu wenig oder genau passend. Ich kann es nur empfehlen, das auszuprobieren. Egal wie Ihr Ergebnis ausfallen wird, es sie werden etwas über sich und Ihren Körper lernen.

Fazit

Mir persönlich hat das Kalorienzählen definitiv sehr geholfen, meine Ernährung in den Griff zu bekommen. Ich habe in dieser Zeit locker 10 Kilo Muskeln aufgebaut und bin noch dabei weiter aufzubauen. Das wäre mir ohne die Kontrolle durch die App nicht so einfach gelungen. Aber auch zum Abnehmen oder Gewicht halten kann man einfach sich das Kalorienzählen zunutze machen. Probieren Sie es mal aus, machen Sie sich ein eigenes Bild davon, vielleicht können Sie genauso profitieren wie ich.

 

 

 

Ein Gedanke zu „Kalorienzählen – Einfach mal ausprobieren

  1. Sarah

    Ich habe durch Kalorienzählen im letzten halben Jahr einiges an Gewicht abgenommen, allerdings finde ich das ganze auf Dauer gesehen doch sehr anstregend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.